Backen
Marillenkuchen mit Grießguss

Schwierigkeitsgrad: Mittel
Schritt 1

Mehl mit Germ vermischen, die erwärmte Milch, Butter und die übrigen Zutaten beigeben und einen seidigen Teig kneten. 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Schritt 2

Für den Belag Milch, geriebene Zitronenschale, Salz und etwas Zucker zum Kochen bringen. Grieß einrühren und etwas kochen und dann quellen lassen. Eidotter mit Creme fraiche vermischen, in die Grießcreme rühren und auskühlen lassen. Eiklar mit restlichem Zucker zu Schnee schlagen und in die Grießmasse ziehen.

Schritt 3

Germteig auf Backblechgröße ausrollen, auf das Rollholz aufrollen und auf das gefettete, bemehlte Blech gleiten lassen. Mit halbierten, eingeschnittenen Marillen belegen. Etwas gehen lassen. Die Grießmasse darüber verteilen. Bei 180 Grad 35-40 Minuten backen.

Zutatenliste (16 Portionen)
350 g Mehl
1 Prise(n) Salz
50 g Zucker
1 Stk. Eidotter
125 ml Milch
60 g Butter
etwas Butter und Mehl für die Form
1 kg Marillen
500 ml Milch
etwas geriebene Zitronenschale
1 Prise(n) Salz
50 g Kristallzucker
40 g Grieß
3 Stk. Eidotter
3 Stk. Eiklar
1 Becher Creme fraiche
Teilen auf:

Das könnte Ihnen schmecken!
Rezepte aus der Welt von Haas

Leicht
Heiße Liebe Strudeltörtchen
Mittel
Bunte Mürbteigkekse
Leicht
Florentiner
Mittel
Christstollen