Backen
Marillenpastete

Schwierigkeitsgrad: Mittel
Schritt 1

Mehl mit Backpulver versieben und mit der Butter verbröseln. Die übrigen Zutaten dazu geben und rasch zu einem Teig kneten. Kühl etwa eine halbe Stunde rasten lassen.

Schritt 2

Den Teig ½ cm dick ausrollen und mit einem Teil des Teiges eine kleine Tortenform oder Auflaufschüssel auskleiden. Den Boden mit Biskotten belegen, die Marillen einlegen und den Zucker darüber streuen. Die Teigränder mit versprudeltem Ei bestreichen und mir einem entsprechend groß geschnittenem Teigstück abdecken. Die Teigränder gut zusammendrücken.

Schritt 3

Die Oberfläche mit einer Gabel einstechen, mit versprudeltem Ei bestreichen und aus dem restlichen Teig Blätter oder Girlanden auflegen. Auf diese mit Ei bestreichen. Im vorgeheizten Backrohr bei 175° ca. 60 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Schritt 4

Heiß oder kalt servieren. Als Beigabe schmeckt Schlagobers, das mit Vanillinzucker aufgeschlagen wurde.

Zutatenliste
250 g Mehl
2 TL Haas Backpulver
160 g Butter
50 g Staubzucker
1/2 Pkg. Haas Vanillinzucker
1 Stk. Ei(er)
300 g frische, entkernte Marillen
60 g Kristallzucker
8 Stk. Biskotten
1 Stk. versprudeltes Ei
Teilen auf:

Das könnte Ihnen schmecken!
Rezepte aus der Welt von Haas

Leicht
Marzipan-Figuren
Leicht
Heiße Liebe Strudeltörtchen
Mittel
Bunte Mürbteigkekse
Leicht
Florentiner