Backen
Apfelgitterkuchen

Schwierigkeitsgrad: Mittel
Schritt 1

Für die Fülle Butter schmelzen, Zucker beigeben und karamelisieren, d. h. leicht bräunen. Geschälte, asugestochene Äpfel blättrig schneiden, Rosinen und Zimt beigeben und zugedeckt weichdünsten.

Schritt 2

Blätterteig zu einer Fläche 40 x 40 cm ausrollen. Zwei Streifen von 11 cm Breite schneiden und auf ein Backblech legen.

Schritt 3

Die Mitte mit Brösel-Walnuss-Gemisch bestreuen, dann die gut ausgekühlte Apfelfülle auftragen.

Schritt 4

Freibleibende Ränder mit Ei bestreichen. Vom restlichen Teig 1 1/2 cm breite Streifen schneiden und gitterförmig über die Schnitten legen. Mit Ei bestreichen und bei 190 Grad ca. 25 Minuten backen. Nach halber Backzeit die Hitze etwas reduzieren. Den Kuchen am besten noch lauwarm servieren.

Zutatenliste (8 Portionen)
350 g Blätterteig
600 g säuerliche Äpfel
40 g Butter
60 g Kristallzucker
30 g Rosinen
etwas Zimt
2 EL Brösel
3 EL geriebene Walnüsse
1 EL Ei zum Bestreichen
Teilen auf:

Das könnte Ihnen schmecken!
Rezepte aus der Welt von Haas

Leicht
Heiße Liebe Strudeltörtchen
Mittel
Bunte Mürbteigkekse
Leicht
Florentiner
Mittel
Christstollen